Der Fischerknoten

Der Fischerknoten

 

 

Der Fischerknoten wird benutzt um zwei ähnlich dicke (glatte) Enden zu verbinden. Er wird von Anglern benutzt um Angelleinen zu verknüpfen und ist besonders wirkungsvoll bei dünnen Seilen und Garnen.

Binde einen Überhandknoten, in die lose Part des ersten Endes um das zweite Ende. Dann lege einen Überhandknoten um das erste Ende in
das zweite Ende. Achte darauf, die Knoten so zu binden, daß sie gut aneinander liegen, wenn die festen Parten angezogen werden. 
Feuchte einadrige Garne an, bevor Du Knoten in ihnen festziehst. Dadurch wird die Reibungshitze vermindert, die das Garn schwäch

Normalerweise verwendet man aber den Schotenstich oder Kreuzknoten.